Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Rassebeschreibung/Vorurteile gegenüber Auslandshunden/Einreisebestimmungen/Flyer
Öffentlicher Bereich!

Moderator: Pearl

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#21von Nighean » 28. Apr 2011, 21:53

hundecoach hat geschrieben: Lasst sie uns alle ausrotten!!!!! :spistolen: :saufpassen: :sdegen:


Sogar von den Krankheiten abgesehen: :cherrysmilies121:

*schonmalanfang* :sfliege:


Also wirklich, Hund ist Hund.
Ob nun deutscher oder spanischer Straßenhund...*tz*
Denn mein ist das Reich
Und Kauknochens Herrlichkeit
In Ewigkeit
Wuff!
Benutzeravatar
Nighean
Ausbildungshund
 
Beiträge: 417
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sauerland
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#22von Sina » 23. Mai 2011, 18:32

Hallo alle zusammen,

dies ist auch mein erster "Auslandshund" und ich bin total glücklich mit meinem Schatz. Natürlich sollte man/frau sich vorher im klaren sein, das da höchstwahrscheinlich erstmal ein "Problem-Angst-Hund" auf einen zukommt. Hat evt. Angst vor allem und jeden, kann nicht alleine bleiben etc. muss nicht immer sein, aber oft haben diese kleinen Seelen, grade wenn sie schon älter sind einiges durchmachen müssen. Wenn man aber die Gedult und das Verständnis dafür hat, kriegt man den liebevollsten Hund den man sich nur vorstellen kann !!!!! Mein letzter Hund ( vor 12 Jahren gestorben, war ein Rassehund - als Welpe bekommen (Staffordshire Bullterrier) damals als er noch jung war kannte man diese Rasse noch gar nicht so und wir hatten niiiiiiiiiiieee Probleme mit Menschen oder Hunden !!!!!!!!!!!!!!!!! Liebe ihn immer noch, er war und wird es immer bleiben "der tollste Hund der Welt".
Jetzt habe ich meinen Seelenhund gefunden, ich liebe ihn jetzt schon abgöttisch, er ist so eine zarte Seele, die aber auch, wenn Hund sich sicher fühlt zu einem kleinen Rocker entwickelt. Es ist das grösste Geschenk wenn aus einem Häufchen "Elend" langsam ein richtig glücklicher Hund wird. Ich würde es jetzt immer wieder so machen einen Hund aus dem TS zu holen...obwohl mein Hund mir versprechen musste mindestens 20 Jahre alt zu werden :lach: .

LG Sina und Jacques
Sina
Geburt
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.2011
Wohnort: Schleswig Holstein / Norderstedt
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#23von claudia » 24. Mai 2011, 10:48

Manche Leute müssen Ihren Rassismus halt auch auf unschuldige Tiere ausweiten.
Erfreulicherweise sind die meisten Hundebesitzer die ich so kenne und treffe aber nicht so drauf.
Sehr viele Halter aus meinem Umfeld haben Hunde aus dem Ausland und sind sehr glücklich mit Ihnen.
Gegen Dummheit ist leider kein Kraut gewachsen.
„Wenn du in Washington einen Freund brauchst, dann kauf dir einen Hund.“
Harry S. Truman, 33. Präsident der USA
Benutzeravatar
claudia
Junghund
 
Beiträge: 193
Registriert: 12.2010
Wohnort: Bonn
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#24von Uschi » 28. Mai 2011, 17:52

Sina hat geschrieben: Es ist das grösste Geschenk wenn aus einem Häufchen "Elend" langsam ein richtig glücklicher Hund wird.


Ja, das sehe ich auch so!!
Benutzeravatar
Uschi
Geburt
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.2010
Wohnort: Langenzersdorf bei Wien/Österreich
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#25von RBA-Master » 30. Mai 2011, 19:52

Artikel in der Zeitschrift HundeWelt Juni/2011

Hunde aus dem Supermarkt ? „Kein Welpenverkauf bei ZooZojak“
Auf Seite 26, Zeile 8 – total am Thema vorbei:
„… Vor kurzer Zeit gab es den Trend, Hunde aus Spanien zu retten. Eine Studie von Dr. Christina Wilczek vom Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landkreises Darmstadt-Dieburg hat ergeben, dass nur ein sehr geringer Teil der neuen Hundebesitzer mit dem erworbenen Hund auch wirklich glücklich ist. In der Regel entstehen hohe Kosten für die Behandlung von Verhaltensstörungen, die ein Zusammenleben mit dem Hund als „Familienhund“ erschweren oder sogar unmöglich machen. Hunde aus Spanien. Die wohlgemerkt nicht isoliert aufwuchsen, haben den Kulturschock nicht verkraftet. Unser Verkehr, das Gedränge – sie waren nicht angepaßt. Für viele Tierbesitzer ergibt sich eine Zwickmühle – sie fühlen sich dem geretteten Hund gegenüber verantwortlich, können ihn aber auf der anderen Seiten nicht in ihr Leben integrieren.
Wird ähnliches auch bei den Hunden aus dem Zoofachgeschäft passieren? …“


Bull-Shit – soviel geschrieben Schwachsinn habe ich selten in einer Hundezeitschrift gelesen.
So als wenn Auslandstierschutz ein „Trend“, eine Modeerscheinung ist.
Da in der Regel Hunde aus Spanien Verhaltensgestört sind und sich nicht in unser Leben integrieren können, habe ich wohl eine ganz, ganz seltene Ausnahme mit meiner Cala erwischt …
Kennt jemand noch jemand, der einen kennt, der auch so ein seltenes Glück hatte? :lol:

Vielleicht kommt die Redaktion der Zeitschrift „HundeWelt“ zu einer anderen Erkenntnis, wenn sich die wenigen Glücklichen mit einen Nicht-Geistesgestörten Spanier haben bei ihnen unter Leserbriefe melden.
RBA-Master
 

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#26von Nighean » 30. Mai 2011, 20:15

Na das schreit doch förmlich nach einer Schwemme von Protestmails. :evil:

Ich bin auch eine der seltenen Glücklichen.
Zufälle gibts! :grins:
Denn mein ist das Reich
Und Kauknochens Herrlichkeit
In Ewigkeit
Wuff!
Benutzeravatar
Nighean
Ausbildungshund
 
Beiträge: 417
Registriert: 12.2010
Wohnort: Sauerland
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#27von Pearl » 30. Mai 2011, 20:47

Es ist völliger Schwachsinn zu behaupten, ausländische Hunde wären im Regelfall gestört und krank!

Diese Studie der Frau Doktor ist offenbar mit sehr vielen Vorurteilen behaftet und weil sie für das Vetamt tätig ist, wird dem augenscheinlich auch noch Glauben geschenkt.
Prompt fühlen sich genau die Personen bestätigt, welche sich ohnehin gegen Auslandshunde aussprechen.

Ein Fass ohne Boden :roll:
Bild
Benutzeravatar
Pearl
Forum Admin
 
Beiträge: 5132
Registriert: 11.2010
Wohnort: Niederrhein
Highscores: 33
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#28von Sabrina » 30. Mai 2011, 20:49

schlimm noch, dass eine Zeitschrift nichtmal die mühe macht zu recherchieren und diese seltenen Leute zu Fragen alleine hier im Forum gibt es dutzende
BildBild
Benutzeravatar
Sabrina
Erwachsener Hund
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.2010
Wohnort: bad bergzabern
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#29von Bine » 30. Mai 2011, 20:57

Ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit Leuten, die Vorurteile haben... zum Glück.
Aber der Artikel ist echt der Knaller. 1. was soll das mit dem Trend? und 2. wieso vor kurzer Zeit? Also wir haben unsere Hündin schon vor fast 9 Jahren aus Spanien geholt.....
und was die dann noch schreibt ist ja noch schlimmer. Klar gibts bestimmt Leute, die es hinterher bereuen. aber zu sagen, dass es fast alle sind find ich schon reichlich dreist. Woher hat die denn die Infos? Hat die alle Besitzer von spanischen Hunden gefragt? Klar das da steht "eine Studie" und nicht der Name der Studie,. Und wie viele Personen gefragt wurden und ob diese Stichprobe repräsentativ ist..... Bei solchen Formulierungen kräuseln sich mir echt die Nackenhaare. Achja, ich bin auch eine der seltenen glücklichen und meine Hunde sind sowas von unkompliziert und ich hatte noch nie ernsthafte Probleme. Weder in Bezug auf Menschen noch auf andere Hunde. absolut lieb und sozialverträglich. Sind ja schließlich auch die besten :ggg55: :grins:
Benutzeravatar
Bine
Junghund
 
Beiträge: 263
Registriert: 01.2011
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Vorurteile gegenüber einem Auslandshund

Beitrag#30von RBA-Master » 30. Mai 2011, 21:30

Hmmmm aber vielleicht handelt es sich, um ein Phänomen des Landkreises Darmstadt-Dieburg ... dort hat wohl die Mehrheit der Menschen die einen Hund aus Spanien haben ganz, ganz schlimme Probleme :schlau: (nachgewiesen über eine Studie von Dr. Christina Wilczek vom Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz!)
Ufff, da hatten wir aber Glück gehabt ... demnach müssen alle verhaltensauffällige Auslandshunde in diesen Landkreis eingeführt worden sein - na so was gemeines :evil:
RBA-Master
 

VorherigeNächste

Zurück zu "Rasseportrait"



cron