Resonanz zum Rheinbach-Treffen

Moderator: Pearl

Resonanz zum Rheinbach-Treffen

Beitrag#1von Pearl » 16. Jun 2011, 00:08

Bodeguero Treffen am 11. & 12. Juni 2011 in Rheinbach

Hier schreibt ihr bitte rein, was euch besonders gut, halbwegs gut und evt. gar nicht gefallen hat.
Neue Ideen und Vorschläge sind willkommen und werden erstmal gesammelt.
Bild
Benutzeravatar
Pearl
Forum Admin
 
Beiträge: 5132
Registriert: 11.2010
Wohnort: Niederrhein
Highscores: 33
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#2von 4bl.klee » 16. Jun 2011, 10:02

Wir wollten uns auch noch mal gaaaanz herzlich für alles bedanken. Es wr ein tolles , unkompliziertes und zwangloses Treffen. Wir haben uns auf der MP Ranch super wohl gefühlt und bedanken uns bei allen, die so fleißig bei der Organisation waren und das Treffen erst möglich gemacht haben. Und vor allem einen Dank auch denen , die das Forum ständig auf den neuesten Stand bringen. Die Bilder Iris, sind super schön geworden!!!
Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen .....
LG an alle Petra, Frank und Polly
Benutzeravatar
4bl.klee
Geburt
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.2010
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#3von corry » 16. Jun 2011, 11:19

Auch von mir danke an Moni und Iris, Ihr habt immer fleißig eingestellt was zur Organisation benötigt wurde, nur so hatte ich einen Überblick.
Leider habe ich schon jetzt wieder keinen Plan mehr, wer zu welchem Hund und welcher Foren-Name zu welcher Person gehört.
Ich stelle meine Bilder kommende Woche ein, jeder wird sich schon dort finden.

Am Wochenende ist erst mal Seminar bei Herrn Fichtlmeier. :lach: :eek: :oops:
Jeder Mensch und jedes lebendige Wesen hat das geheiligte Anrecht auf die Freude des Frühlings.
Benutzeravatar
corry
Ausbildungshund
 
Beiträge: 379
Registriert: 11.2010
Wohnort: 71720 Oberstenfeld
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#4von Pearl » 16. Jun 2011, 12:39

Ich ärgere mich ein wenig darüber, dass ich nicht alle Hunde fotografiert habe :hm:

Ansonsten fand ich es für das 1. Treffen schon gut gelungen. Ich befürchtete mehr "Kinderkrankheiten" im Ablauf.
Es war aber alles harmonisch und locker wie es ursprünglich geplant war.

corry hat geschrieben:Auch von mir danke an Moni und Iris, Ihr habt immer fleißig eingestellt was zur Organisation benötigt wurde, nur so hatte ich einen Überblick.
Leider habe ich schon jetzt wieder keinen Plan mehr, wer zu welchem Hund und welcher Foren-Name zu welcher Person gehört.


Ich habe gerne geholfen :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
Pearl
Forum Admin
 
Beiträge: 5132
Registriert: 11.2010
Wohnort: Niederrhein
Highscores: 33
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#5von Santa » 16. Jun 2011, 13:21

Was gibt es zu sagen? "Es war einfach schön, harmonisch, unterhaltsam und aufschlußreich! :smile:

Alle teilnehmenden Hunde mit Ihren Zweibeinern mal kennenzulernen, war ja das Ziel und dies hat aus unserer Sicht auch aufgrund der Örtlichkeit wunderbar geklappt!

Wir sollten das auf jeden Fall wiederholen - wir sind bestimmt wieder gerne dabei! :lach:
Benutzeravatar
Santa
Erwachsener Hund
 
Beiträge: 668
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Rappenau
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#6von witchapoo » 16. Jun 2011, 19:27

Nochmals herzliches Dankeschön an Alle die die Arbeit hatten :lach:

lg Daniela mit Rhoda Bona
witchapoo
Geburt
 
Beiträge: 20
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#7von silli » 23. Jun 2011, 22:51

Na dann melden wir uns doch auch noch mal zu Wort:

Alles in allem hat es uns sehr gut gefallen. Es war gut organisiert und hat echt gut funktioniert. Nur so ein paar Kleinigkeiten gefielen mir nicht. Da war z.B. die Hundewiese. Es hat ja doch öfter mal "Streß" unter den Hunden gegeben, was aber auch an den Menschen lag. Alle "knubbelten" sich direkt hinterm Tor. Neuzugänge mußten da durch und waren sofort mitten im Pulk. Da wurde eine Decke ausgebreitet, der Wassernapf auf dem Holzbrett war für ängstliche Hunde schier unerreichbar, da er auch noch bewacht wurde. Ach ja, und die Leckerchen. Muß das sein? Bei 30 versammelten Hunden Lecker verteilen? Das muß doch zu Ärger führen! Alle Hunde sahen blendend aus und konnten ganz bestimmt bis abends warten, bis sie was zu fressen bekommen würden. Da wäre keiner verhungert! Hätten sich alle Besitzer am anderen Ende der Wiese aufgehalten, so das sich die Hunde auch aus der Ferne erst mal sehen konnten, wäre bestimmt besser gewesen. Silke hat es am Sonntag auch noch mal gesagt, als sie das Longieren erklärt hat, aber es ist nicht bei den Menschen angekommen. Klar wollte ich auch quatschen, trotzdem habe ich mich abseits gehalten. Gequatscht habe ich am Rand. Das ist auf jeden Fall fürs nächste Mal ein "ich-denk-mal-drüber-nach"-Punkt. Es gab auch einige Zweibeiner, die sich auch mit ihren Hunden am Rand aufgehalten haben, ich kann da also nicht ganz so falsch liegen mit meiner Meinung.

Und die 2 Spaziergänge waren leider auch nicht nach meinem Geschmack. Ich habe ja nun gesehen, dass Bodis echte Jagdhunde sind (Tajo kann kein Bodi sein, der ist charakterlich und körperlich ja ganz anders :?: ) und dann gehört es sich nicht, die Hunde frei laufen zu lassen. Mein Hund kann einmal abhauen und evtl. noch ein zweites Mal, wenn ich nicht schnell bin, aber manche Hundebesitzer hat es ja scheinbar nicht gestört. Die Hunde sind in die Pferde, in den Wald und haben sogar einen Jogger "gezwickt" aber fast keiner von denen wurde an die Leine genommen. Das geht so gar nicht, finde ich. Da kann ich verstehen, dass wir Hundebesitzer so verschrien sind und Leinenpflicht überall eingeführt wird. Natürlich waren nicht alle bei den Spaziergängen so freimütig. Eine Dame hatte sogar zwei Hunde dabei und beide sehr gut ohne Leine in Griff, obwohl beide jagen wollten. Sie hat sich dann auf die Hunde konzentriert und aufgehört mit quatschen und letztendlich die Hunde angeleint und dann gequatscht. Das fand ich sehr toll. Ich habe überhaupt nichts gegen freilaufende Hunde, aber Rücksicht ist das oberste Gebot. Da sprach der Hundetrainer mir sehr aus der Seele; ob der uns vorher gesehen hatte?

Das sind aber auch schon alle Punkte, die mir nicht gefallen haben, der Rest war gut und ich werde auch beim nächsten Treffen wieder dabei sein. (Wenn ich jetzt noch darf????)

Ein Dank an die Organisatoren, war sicherlich nicht so ganz einfach, aber jetzt habt ihr ja Übung und macht das eben nebenbei. Oder? Wann ist das nächste Treffen?

Übrigens habe ich noch einen mega-wichtigen Punkt aus dem Wochenende mit nach Hause genommen:

Tajo ist zu dick!

Ich kam mir ja schon vor wie ein Tierquäler mit dem Moppel und so ist hier nun Körperwahn ausgebrochen. Letzten Freitag hat Tajo in Narkose die Krallen verödet bekommen und ich fahre ganz langsam Fahrrad mit ihm. (Ist auch gut für meinen Gleichgewichtssinn, da ich fast vom Rad falle, wegen der langsamen Geschwindigkeit!) Er hat am Freitag tatsächlich 16 kg auf die Waage gebracht! :eek: :eek: :eek:

Heute vor einem Jahr habe ich ihn bekommen und da war er ja noch dicker, aber trotzdem. Er war ja auch schon schlanker. Aber er ist ja auch nicht wie Eure Hunde. Er rennt nicht, er spielt nicht, er sitzt sofort oder legt sich sogar hin. Er ist ganz ruhig und ausgeglichen und kann den ganzen Tag schlafen. Und Bellen verbraucht auch zu viele Kalorien, das unterläßt er auch. Ist eigentlich ein ganz anderer Hund als eure Bodis. Das habe ich ja nun gesehen.

An die, die es mitbekommen haben: die kleine Katze hat es dann doch nicht geschafft. Sie ist 5 Tage später einfach eingeschlafen und nicht mehr wach geworden. Schade. Aber wenigstens war sie vorher noch mal in Urlaub in Rheinbach!
Liebe Grüße

senden Silke mit Tajo und Tipo

Bild

Wenn jeder Mensch nur ein Fünkchen Verstand und Mitgefühl hätte, gäbe es weniger Leid auf dieser Erde.
Benutzeravatar
silli
Welpe
 
Beiträge: 123
Registriert: 11.2010
Wohnort: Hamminkeln
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#8von Pearl » 24. Jun 2011, 12:20

Danke silli, für deine kritischen Ausführungen.
Nur durch das Äußern solcher Punkte können zukünftig diverse Schwierigkeiten vermieden werden.

Spätestens am Sonntag konnte man sehen, dass die Hundewiese definitiv zu klein war (bei 43 Hunden mit dazugehörigen Menschen kein Wunder). Und es waren zu wenige Trinkmöglichkeiten für die Hunde vorhanden.
Das man Hunde nicht fremd füttert sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.
Ich bin an beiden Tagen mehrmals über die Wiese gelaufen und mußte dann doch höllisch aufpassen wohin ich trete.
Nicht jeder hat die Hinterlassenschaft seines Hundes eingesammelt :hm:

Ich fand es schade, dass die Gruppe auf den Spaziergängen so auseinanderfiel. Vorne wurde stramm gelaufen, hinten wurde geschlendert. Öftere Stops wären schön gewesen.
Das Teilstück von der Ranch bis zum Waldrand war immer mal wieder von Autos befahren, mal abgesehen von den Pferdekoppeln. Es wäre sinnvoll gewesen, wenn alle Hunde bis zum Waldrand an der Leine geblieben wären. So hätte man einigen Unmut vermeiden können. Ich hatte da so meine ganz eigenen Erlebnisse mit Amigo :roll:

Rheinbach wollen wir erstmal sacken lassen. Trotzdem möchte ich den Gedanken an ein 2. großes Deutschlandtreffen weiter verfolgen :zwinker:

Schade, dass es die Katze nicht geschafft hat :sad: zumindest ist sie friedvoll eingeschlafen, das tröstet ein wenig.
Bild
Benutzeravatar
Pearl
Forum Admin
 
Beiträge: 5132
Registriert: 11.2010
Wohnort: Niederrhein
Highscores: 33
Geschlecht: weiblich

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#9von BoMa0610 » 26. Jun 2011, 10:56

Hallo,

dann möchte ich nun auch meinen "Senf" dazugeben:
ich bin total beeindruckt von Organisation und Fotos! Vielen Dank an diejenigen, die das alles auf die Beine gestellt haben. Alles in allem, war das Wochenende gelungen und schön! Meine beiden Ratos waren den restlichen Sonntag völlig platt und haben sich nicht mehr gerührt. Ich glaube, sie waren von der Menge der Hunde etwas genervt!

Der schon angemerkten Kritik bzgl. Hundewiese (Ansammlung am Eingang, Hinterlassenschaften) und Spaziergang muss ich mich anschließen, hier sind alle Teilnehmer beim nächsten Treffen gefragt.

Die Örtlichkeit war genial und auch die Bewirtung war gut.

Nochmals vielen Dank an die Organisatoren
bis bald
Henriette
BoMa0610
Geburt
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Resonanz zu Rheinbach

Beitrag#10von corry » 26. Jun 2011, 11:08

Es war eigentlich bis zum Treffen nicht klar wie viele Zwei/undVierbeiner nun tatsächlich kommen würden.
Beim nächstenmal kann sicher alles besser strukturiert werden, Herr Rössler gab dazu ja seine Ausführungen.
Aber eben immer alles perfekt zu regeln ist auch nicht Jedermanns Sache. Vlt. von allem etwas beim nächsten mal.
Jeder Mensch und jedes lebendige Wesen hat das geheiligte Anrecht auf die Freude des Frühlings.
Benutzeravatar
corry
Ausbildungshund
 
Beiträge: 379
Registriert: 11.2010
Wohnort: 71720 Oberstenfeld
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Deutschland"



cron